Archiv der Kategorie: Kurzgeschichten

Kurzgeschichte: Susanne Thiele „Davon“

Davon

Wenn ich ein Vogel wäre, denkt sie, dann einer mit großen Flügeln. Über die Spiegelfassade am Gebäude gegenüber gleitet eine Dreiecksformation. Flügel, mit denen ich fliegen kann, präzisiert sie, sonst macht es für mich keinen Sinn, ein Vogel zu sein. Ein Emu oder ein Strauß zum Beispiel, die reichten mir nicht aus, schnell laufen kann ich schon jetzt. Kurzgeschichte: Susanne Thiele „Davon“ weiterlesen

Kurzgeschichte: Susanne Thiele „Neben mir“

Neben mir

Im Sommer, als der Boden gefroren war, installierte Herr Bronski, mein Nachbar, eine Rotlichtlampe über einem Stück Erde.
Zuerst kam er mit einer Kabelrolle in der Hand aus dem hinteren Kellerausgang des Reihenhauses, in dem er gemeinsam mit Frau Bronski lebte, und rollte auf seinem Weg zu dem vor Kälte starren Beet das Verlängerungskabel Schritt für Schritt behutsam ab. Kurzgeschichte: Susanne Thiele „Neben mir“ weiterlesen

Short Story: Susanne Thiele „Nenn mich Yoi“

Nenn mich Yoi

„Voxunron reonnh itk niyth renhkeqqiokon!“, sage ich zu dem steifgebügelten Hemdskragen.
An der Aussprache muss ich noch arbeiten.
Er sieht mich verständnislos an. Er ist verwirrt.
Sehr gut.
An der Energie, an der Tonlage, mit der ich diesen oft geübten Satz hervorgebracht habe, musste er erkennen, dass es sich um eine Anklage handelt. Das einstudierte, mitleidige Lächeln findet den Weg nicht zurück in sein Gesicht. Short Story: Susanne Thiele „Nenn mich Yoi“ weiterlesen